ASD-Jubiläum: 25 Jahre wurden gebührend gefeiert!

Am 9. Mai fanden sich Freunde, Angehörige, Klienten, Geschäftspartner u.v.m. in Oberkotzau ein, um gemeinsam das 25-jährige Jubiläum des ASD e.V. – Soziale Dienste zu feiern. Ganz besonders hat sich der Verein über den Besuch der Bayerischen Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, gefreut. Sie könne nicht auf jedem Jubiläum sprechen, sagte sie, „aber was Sie auf die Beine gestellt haben, hat mich überzeugt“. Auch der Oberbürgermeister der Stadt Hof, Dr. Harald Fichtner, der zweite Bürgermeister von Oberkotzau, Erich Pöhlmann, die Geschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Oberfranken, Frau Irene von der Weth sowie Pfarrer Dieter Jung besuchten die Feierlichkeit und sprachen zu den Gästen.

 

Detlef Keil, Geschäftsführer des ASD e.V., sei in vielen Dingen Vorreiter gewesen, habe sich „etwas getraut“ und habe mit dem ASD e.V. viele Ideen entwickelt, so Staatsministerin Huml. Genau solche Träger brauche die Politik vor Ort.

 

Auch einige Mitarbeiterinnen des ASD e.V. – Soziale Dienste kamen zu Wort und äußerten sich zu ihren Aufgaben, ihrer Person und vor allem darüber, warum sie schon so lange und so gerne beim ASD e.V. arbeiten. „Also ich mache meinen Job ja auch gerne, aber wenn man Ihnen so zuhört, hat man das Gefühl etwas verpasst zu haben, wenn man hier nicht arbeitet“, begann Melanie Huml schmunzelnd ihre Ansprache.

 

Das Catering haben die Mitarbeiterinnen des ASD selbst vorbereitet und ausgerichtet. Viele verschiedene Köstlichkeiten wurden gereicht und alle Gäste konnten nach Herzenslust „schmauseln“.

Ein rundum gelungener Tag mit guter Stimmung und tollen Gästen ging gegen Nachmittag zu Ende und der ASD e.V. freut sich auf die nächsten 25 Jahre!

 

Comments are closed.